Rottendorf Pharma GmbH
Branche:
Pharmaindustrie
Anzahl der Benutzer:
501
Verwendete Produkte:
Contacts; Office; Portal; Schedule

Papierlose Kundenverwaltung und gezielte Information

Mit der GEDYS IntraWare Kundenverwaltung erhielt Rottendorf Pharma ein übersichtliches Kontaktmanagement-Werkzeug, das papierbasiertes Arbeiten vollständig ablöste.

Über Rottendorf Pharma

Als Familienunternehmen 1928 in Berlin gegründet, wurde die Rottendorf Pharma GmbH seit 1949 in Ennigerloh geführt. Nach dem Tod des Firmengründers Andreas J. Rottendorf wurde das Unternehmen in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt. Als deren Ziele wurden die Sicherung der Arbeitsplätze im Firmensitz Ennigerloh, die Förderung junger Wissenschaftler der Pharmazie sowie die Förderung sozialer und religiöser Projekte wie zum Beispiel der Rottendorf Lehrstuhl an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in München festgelegt.

Heute betreibt die Rottendorf Pharma GmbH ein erfahrenes und kompetentes pharmazeutisches B2B-Geschäft in Europa. Sie entwickelt und produziert feste Oralia für rund 200 Kunden, unter ihnen viele international renommierte Unternehmen.

Herausforderungen bei der Kundenverwaltung

  • Manuelle Kundenmappen mit allen Dokumenten (auch gedruckte Emails)
  • Wiedervorlagetermine werden händisch in einen Kalender eingetragen
  • Häufige Suche nach Kundenmappen
  • Kopieren von Kundenmappen, um Suchzeiten zu minimieren

Resultate

  • Einführung von GEDYS IntraWare Contacts, Office und Schedule für die Kundenverwaltung
  • Alle vertriebsrelevanten Dokumente transparent in einer Datenbank
  • Wiedervorlage mit Benachrichtigung vom System
  • Vertreterregelung kann jetzt wesentlich besser durchgeführt werden
  • Daten von jedem Ort aus erreichbar

Rottendorf Pharma über die neue Kundenverwaltung:

„Mit GEDYS IntraWare CRM sind nun alle vertriebsrelevanten Daten und Dokumente übersichtlich in einer Datenbank vorhanden. Das erspart uns viel Zeit bei der Suche und Ablage wichtiger Kundendaten. Zudem können wir so noch umweltfreundlicher arbeiten, da manuelle Kundenmappen und das Ausdrucken von dazugehörigen Informationen nun überflüssig sind.“ Dirk Meyer, Vertriebsleiter Rottendorf Pharma GmbH


Teilen